Mobile Jugendverkehrsschule 1

Mobile Jugendverkehrsschule S├╝d mit Zugfahrzeug (s├╝dlicher Landkreis Karlsruhe)

F├╝r die Durchf├╝hrung der Radfahrschulung betreibt die Verkehrswacht innerhalb ihres Zust├Ąndigkeitsbereichs im Stadtkreis Karlsruhe zwei station├Ąre und zwei mobile Jugendverkehrsschulen im Landkreis Karlsruhe.

Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe wird den Schulen, denen der Besuch einer station├Ąren Verkehrsschule nicht m├Âglich ist, ein besonderer Service geboten.

Sie werden an ihrem Schulort durch mobile Jugendverkehrsschulen betreut. Ge├╝bt wird meist auf dem Schulhof, der zuvor durch die von der mobilen Jugendverkehrsschule mitgef├╝hrten Verkehrsschilder zu einem ├ťbungsplatz umgestaltet wird.

Die speziell gebauten Gro├čraumanh├Ąnger der mobilen Jugendverkehrsschulen sind ebenso wie die station├Ąren Jugendverkehrsschulen mit Fahrr├Ądern und Radfahrhelmen ausgestattet.

Vorfahrts├╝bungen

Eine erfolgreiche Arbeit in der Jugendverkehrsschule erfordert einen viermaligen Besuch (├ťbungseinheiten). In den ersten drei ├ťbungseinheiten werden insbesondere folgende Inhalte vermittelt und einge├╝bt:

Das verkehrssichere Fahrrad, Anfahren vom Fahrbahnrand, Fahrgeschicklichkeit, Vorbeifahren an Hindernissen, Vorfahrtsregeln, Beachtung der Verkehrszeichen, Linksabbiegen.

Die Radfahrschulung schlie├čt mit der Radfahrpr├╝fung ab. Vergleichbar mit der F├╝hrerscheinpr├╝fung f├╝r Kraftfahrzeugf├╝hrer gliedert sich die Radfahrpr├╝fung in Theorie und Praxis.

Die theoretische Pr├╝fung erfolgt durch die Lehrerinnen und Lehrer in den Schulen, die praktische Pr├╝fung ist Aufgabe der Polizeibeamtinnen und -beamten der Verkehrserziehung.

 

Die Fahrr├Ąder stehen startklar f├╝r die n├Ąchste ├ťbungsstunde
Richtiges Heranfahren an Kreuzungen
├ťbungen in der mobilen Jugendverkehrsschule