Jugendverkehrsschule Waldstadt

StationÀre Jugendverkehrsschule Karlsruhe-Waldstadt

Verkehrssicherheitsarbeit ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, zu der auch die Polizei einen gewichtigen Teil beitrÀgt.

Die polizeiliche Verkehrserziehung und -aufklĂ€rung ist dabei der prĂ€ventive Bestandteil der Verkehrssicherheitsmaßnahmen und somit auch stĂ€ndige Aufgabe der Polizei, die insbesondere von hierfĂŒr fortgebildeten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten der Verkehrserziehung wahrgenommen wird. Die polizeiliche Verkehrserziehung und -aufklĂ€rung verfolgt das Ziel, ĂŒber komplexe ZusammenhĂ€nge und teilweise gefĂ€hrliche Problem- und Konfliktsituationen im Straßenverkehr zu informieren sowie Kenntnisse ĂŒber die Verkehrsvorschriften zu vermitteln, um damit letztendlich VerkehrsunfĂ€lle zu verhindern.

Eingangsbereich der Jugendverkehrsschule mit einem schattigen PlĂ€tzchen fĂŒr die verdiente Pause
Bei der Vorbereitung zu den praktischen Übungen.

Die SchĂŒler sind gut vorbereitet und nun kann die praktische Übung beginnen

Diese praktische Ausbildung ist Hauptschwerpunkt des TĂ€tigkeits- und Aufgabenbereichs der Verkehrserziehung.

Teilnehmer sind SchĂŒlerinnen und SchĂŒler der 4. Grundschulklassen, die in Kooperation mit den Schulen und der Verkehrswacht im Stadt- und Landkreis Karlsruhe e. V. die Radfahrausbildung durchlaufen.

Moderner Unterrichtsraum
Im Vorbereitungsraum werden den SchĂŒlern Startnummern zur VerfĂŒgung gestellt. FĂŒr SchĂŒler, die keinen eigenen Fahrradhelm mitbringen, hĂ€lt die Verkehrsschule geeignete Helme bereit

                                   Eiserner Schutzmann

Seit ĂŒber 20 Jahren verrichtet der eiserne Schutzmann an der Jugendverkehrsschule Waldstadt seinen Dienst. Es handelt sich hier um die letzte Notrufeinrichtung dieser alten Art mit ehemaligem Standort in Karlsruhe-Durlach.

Dieser eiserne Schutzmann sollte verschrottet werden und fand aber dank der Sammlerleidenschaft des Polizisten a. D. Rudolf Kirschner in der Jugendverkehrsschule Waldstadt eine neue Heimat.

Nach der Radfahrschulung ein Erinnerungsfoto beim "Eisernen Schutzmann"