Verkehrswacht Karlsruhe unterstützt erneut die Präventionsarbeit der Polizei

Moderner Fahrsimulator hilft dabei, Reaktionen zu testen und Gefahren besser einzuschätzen

Mit dem Einsatz des „Simco-Fahrsimulators“ ging am 30.10.2019 am Messestand der Karlsruher Polizei auf der Verbrauchermesse „Offerta“ ein lang gehegter Wunsch des Referats Prävention des Polizeipräsidiums Karlsruhe in Erfüllung.
In Anwesenheit des 1. Vorsitzenden der Verkehrswacht Karlsruhe, Roland Lay, und der Geschäftsführerin Manuela Wenglorz konnte der Fahrsimulator erstmals in Betrieb genommen werden.
Das moderne multimediale Gerät hebt sich durch sein interaktives Bedienkonzept von bisherigen Geräten ab. Straßenverkehrsszenen werden in Realbild (Video) mit individuell variierbaren Geschwindigkeiten, Ablenkungs- und Alkoholbeeinflussungsszenarien dargestellt.
Durch seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten in der Verkehrsprävention ergänzt und optimiert dieses Gerät die Präventionsarbeit für alle Verkehrsteilnehmer, besonders jedoch für die Zielgruppe der jungen Erwachsenen, der Fahranfänger und der Senioren.
Und die Erwartungen bestätigten sich sehr schnell. Zahlreiche Messebesucher nutzten die Gelegenheit und testeten ihre Reaktionsfähigkeit bei den simulierten Straßenverkehrsszenen.

Remigius Kraus und Jürgen Ell vom Referat Prävention dankten den Verantwortlichen der Verkehrswacht Karlsruhe ausdrücklich für die großzügige finanzielle Unterstützung, ohne die die Beschaffung des Fahrsimulators nicht realisierbar gewesen wäre

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lesen Sie hierzu den Artikel <a href="https://www.verkehrswacht-karlsruhe.de/datenschutz/#Cookies">Datenschutz</a> - Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen