Das Verkehrsmuseum öffnet wieder!

Das Verkehrsmuseum √∂ffnet wieder, allerdings unter der aktuellen Corona-Verordnung nach amtlich festgestelltem Inzidenzwert. Je nach Wert sind unterschiedliche √Ėffnungsvoraussetzungen g√ľltig.

Deshalb werden wir Sie vorerst nur nach Anmeldung willkommen hei√üen und Sie dann auch informieren, welche Auflagen aktuell g√ľltig sind. Schreiben Sie uns Ihren Wunschtermin (Tag und Uhrzeit) und wir schauen, was m√∂glich ist.

Verkehrsmuseum@verkehrswacht-karlsruhe.de

Die Abteilung Eisenbahn und Modellbau bleibt wegen Umbauarbeiten leider geschlossen!

Literaturtage Karlsruhe 2018

Literaturtage 2018

Im Rahmen der Literaturtage Karlsruhe 2018 findet im Verkehrsmuseum Karlsruhe folgende Veranstaltung statt:

Dienstag, 25.09.2018 | 19.30 Uhr | Verkehrsmuseum

SCHR√ĄGLAGE IM VERKEHRSMUSEUM!

Literaturtage 2018
Literaturtage 2018 im Verkehrsmuseum Foto: privat

Niemand ger√§t hier unter die R√§der. Im wunderbaren Ambiente des Verkehrsmuseums Karlsruhe k√∂nnen Sie sich von Geschichten zwischen Lack und Leder verf√ľhren lassen und Eisenbahnen oder Oldtimer bewundern. Die sieben Autorinnen und Autoren der Textwerkstatt Tintenfrische erz√§hlen vom Schr√§gen, Rabenschwarzen oder vom erotisch Angehauchten ‚Äď wir garantieren Spannung in vollen Z√ľgen!

Es lesen: Renate Siegel, Claudia Mummert, Sabine Kampermann, Sabine Hofsäss, Susanne Benz, Stefanie Lasthaus und Michael Sohmen.

EINTRITT 3 Euro
VERANSTALTER Tintenfrische
http://www.literaturtage-karlsruhe.de/programm/detail/190/

Abenteuer Motorradreise – Mit dem Motorrad um die Welt

Wie viele Kilometer schafft ein Motorrad-Einzylinder-Motor?

50.000 oder 100.000 oder 250.000 Kilometer?

Selbst Martin Brucker wei√ü es nicht. Als er von seiner Weltreise zur√ľck kam, hatte seine BMW-Einzylinder 255.000 Kilometer runter gespult und sie l√§uft immer noch.

Aber nicht nur das ist rekordverdächtig, die anderen Eckdaten sind es auch:

6,5 Jahre im Sattel, √ľber 70 L√§nder auf allen Kontinenten!

Am 28.04. kommt Martin zu uns ins Verkehrsmuseum der Verkehrswacht Karlsruhe.

Mit seiner BMW und vielen Bildern und Geschichten und nimmt er uns mit auf den ersten Teil seiner Reise.

Vom Schwarzwald, von wo aus er gestartet war, bis nach Ushuaia (Argentinien). Martin fuhr einfach los ohne Zeitdruck, ohne Visa nur mit Kocher und Zelt.

So ergab sich der Weg auch aus Begegnungen und Informationen, die er unterwegs erhielt. Eigentlich wollte er nur seine Cousine in Australien besuchen, aber wie so oft, kommt doch alles anders. Nach dem Besuch musste er ja wieder zur√ľck, also fuhr er weiter.

Bei seiner Weltreise besuchte Martin auch L√§nder, die schwierig oder gar nicht mehr zu bereisen sind, z.B. den Jemen, Syrien oder Tibet, gelangte √ľber Afrika und die Arabische Halbinsel nach Indien, um dann auf eigener Achse durch China nach S√ľdostasien zu gelangen.

Danach durch die asiatischen Reisel√§nder runter bis Australien und Neuseeland, immer nach dem Motto „Home is behind & the whole world in-front“.

Teil 1 endet dann in Chile, w√§hrend Martin’s Tour weiterging. S√ľd-, Mittel-, Nordamerika, Kanada, Alaska, r√ľber nach Russland und zur√ľck in den Schwarzwald.

Aber diese Kilometer ergeben dann den 2. Teil, der ab Oktober 2018 zu sehen sein wird.

F√ľr die meisten von uns wird so ein Unternehmen ein Traum bleiben, aber tr√§umen darf man und nat√ľrlich sich mitnehmen lassen, am 28.04. auf Martins Traumreise.

Mehr Infos unter www.auf-dem-weg.jimdo.com Verkehrsmuseum Karlsruhe, 76137 Karlsruhe, Werderstraße 63

28. April 2018, Beginn: 19.00 Uhr | Ticket: 10,- Euro Vorverkauf unter: verkehrsmuseum@verkehrswacht-karlsruhe.de Abendkasse bis zum Vortrag um 19.00 Uhr geöffnet.

Begrenzte Anzahl von 50 Sitzplätzen.